Geschenke für Tacloban

Am 11. Juli 2014 wurden mit Hilfe von Spendengelder Geschenke an ärmere Barangays (55-68) an der Küste von Tacloban verteilt, welche durch ihre Nähe zum Wasser sehr stark vom Typhoon und seinen Folgen getroffen wurden. Ziel war es, nicht nur eine Freude zu bereiten sondern auch in solchen direkten Aktionen den Nachhaltigkeitsgedanken zu verfolgen.

 

1. Es wurden Kindertaschen mit einem Mix aus Büchern, Bleistiften, Farbstiften, Kreiden, Spitzern und Zahnbürsten gefüllt und an die Kinder in den Barangays verteilt. Durch den Typhoon wurden zahlreiche Bücher zerstört und viele Familien können es sich nicht leisten, ihre Kinder zur Schule zu schicken oder Bücher zu kaufen - das selbe gilt für Zahnbürsten und weitere Hygieneprodukte. Aus diesen Gründen wurde der Fokus auf Ausbildungsbücher (Mathematik, Englisch, Science) sowie auf kulturspezifische Geschichts- und Gesangsbücher gelegt. 

 

2. Viele Familien in den küstennahen Barangays leben vom Fischfang und nutzen dies auch als eigene Nahrungsquelle. Damit diese Beschäftigung aufrechtgehalten wird, wurden Fischernetze gekauft und an Fishermen verteilt. Um sicher zu gehen, dass diese an "echte" Fishermen gelangen und nicht für den Weiterverkauf verwendet werden, wurden wir von einer Frau begleitet, welche wir kannten und selber aus einer Fischerfamilie stammt. 

 

Insgesamt wurden 44 Kindertaschen vergeben und 10 Fischernetze verteilt!